Schifferlfahrn, essen, trinken - lustig sein !

Schiffstagebuch Grado

Rappitsch 67A
Ossiach
9570
+43.6602722718
scbe12@drei.at

Chicca im Winterschlaf

15.11.2018 09:58

13.11.2018

Nebelig trüber Tag in Ossiach, unfreundlich, kalt, feucht - ab in den Süden, die CHICCA soll heute aus dem Wasser gehoben werden und den Winterschlaf antreten. Leider wird das Wetter nicht besser, in Carnia regnet es sogar als wir mit unserem Vitara gen Grado fahren. Bei der obligaten Cafe Pause in Ledra regnet es richtig, so das ich froh bin, unter dem Planendach parken zu können. Bis Palmanova begleitet uns der Regen, von Sonne keine Spur. Kurz nach 09:15 Uhr sind wir im Hafen, der erste Weg führt mich zu Ricco, ob denn das Kranen heute um 11:00 Uhr, so wie per WhatsApp vereinbart, klappen wird. Ja kein Problem lautet die Auskunft, also erstmal die restlichen Polster aus dem Boot entfernen, alles was nach Ossiach kommt wird im Kofferraum verstaut. Gudrun fährt derweil in die City und hat Erledigungen vor, Gemüsebauer, Tigota, es gibt viele Gründe hier ein zu kaufen. In der Zwischenzeit bin ich mit ausräumen fertig, starte die Chicca und überstelle sie zum Kranplatz wo sie dann gehoben werden soll. Diesmal ist Ricco pünktlich, es ist kurz vor 11:00 Uhr als er den Kran startet und Nico die Gurten um den Rumpf der Chicca streift. Dann wird sie am Waschplatz aufgebockt und das Unterwasserschiff mit dem Dampfstrahler gereinigt. Danach pinselt Nico mt "Acido" den Rumpf ein, dieses Mittel beseitigt die "gelblichen" Spuren am Rumpf welche das Salzwasser über den Sommer hinterlassen hat. Dann noch einmal "Dampfstrahlen" und sie glänzt wie neu. Leider entdecke ich ca. 12 Wölbungen im Bereich des Antifouling Anstriches und hoffe stark, dass dies nicht die ersten Anzeichen von Osmose sind. Na ja erstmal über den Winter austrocknen lassen, dann im Frühjahr werde ich die Wölbungen kontrollieren und falls erforderlich Gegenmaßnahmen ergreifen. Gudrun kommt wieder in den Hafen, wir wollen eine Kleinigkeit zu Mittag essen, leider ist in Grado heute kein Restaurant geöffnet, alle sind in den Ferien bzw. renovieren ihre Lokale - es bleibt nur Pino, der hat 365 Tage im Jahr geöffnet und bietet uns heute eine Spinat Lasagne, Orichiette con panna e prosciutto und als Nachspeise eine Zuppa d'orzo - perfekt. Nach der Mittagspause, das Wetter bleibt heute trüb und windig, wird der Zwischenboden im Vorschiff mit Montageschaum ausgeschäumt, hier hat sich immer Kondenswasser gebildet, dann werden die Batterien ausgebaut und im Auto verstaut. Alle Fender werden abgenommen und dienen als "Gewicht" beim Spannen der Abdeckplane. Der Boden in der Pflicht wird noch ausgemessen, hier soll ein neuer Belag im Frühjahr aufgebracht werden, auch benötige ich einen Verstärkung bei der Badeplattform die ich wohl auf Maß machen lassen werde müssen. Bis alles abgedeckt und verpackt ist ist es auch schon wieder 15:30 Uhr und es beginnt wieder leicht zu nieseln. Wir hauen ab und fahren nach Tarvis, der Eurospar wird besucht, Lebensmittel gebunkert und es geht heim in die gute warme Stube - Belohnung für den arbeitsreichen Tag - Tarviser Jause mit Scombri, Mortadella, Schinken; Montasio, Gorgonzola und Zwieberl, dazu ein Maisbrot knackig frisch. Die Chicca träumt indes vom nächsten Sommer und den geplanten Touren in unserem Lieblingsgebiet - der Lagune von Grado!