Schifferlfahrn, essen, trinken - lustig sein !

Schiffstagebuch Grado

Rappitsch 67A
Ossiach
9570
+43.6602722718
scbe12@drei.at

INTERSPAR + Hirter Bier

09.06.2014 10:00

Heute zu Gast an Bord der Chicca - Anita (300erin ISP St. Veit/Glan) und Raimund (VKL Hirter Bier) mit der kleinen Cara. Traumtag, schon 24° als ich mit der Gold Wing durchs Kanaltal nach Palmanova düse. Nach meine Tour treffe ich Anita und Raimund in der Kneipe nach der AB Abfahrt. Es hat schon 32° und die Sonne brennt vom Himmel. Gegen 11:30 Uhr Leinen los und Kurs Barbana, die Spaghetti warten. Heute ist der Durst besonders groß und es muß Bier sein, das Castello aus San Giorgio schmeckt dem Herrn Bierverkäufer! Christian und Dorli kommen dazu, so kann ich endlich die Salami und den Pumpa Rotwein zurückgeben. Nach der Mittagspause fahren wir durch die Lagune und das offene Meer zur Banca d'oro zum Baden. Ich nutze die Gelegneheit im Brusthohem Wasser meine Chicca etwas zu pflegen. Leider bemerke ich dass ich beide Augen der Osiris verloren hab, scheinbar hat sich der Silikonkleber gelöst, schade, wer schaut nun auf mich ? Gegen 18:00 Uhr machen wir uns auf den Heimweg in die Darsena. Abendessen fällt wegen "Überfüllung" aus, es gibt nur die gewohnten Durstlöscher, Spritz Aperol, Spriz bianco und Birra piccola....... Gegen Mitternacht Bettruhe!

Am Dienstag pünktlich um 10:30 Uhr geht es zuerst aufs Meer zum Baden, Mittag dann Einkehr bei Mauro. Meine Gäste sind begeistert. Sie genießen Fritto misto und ich meine Spaghetti alle vongole. Danach wieder schwimmen in der Lagune, das Wasser ist einfach herrlich in unserer Bucht kurz vor der Darsena. Leider haben wir aber auch schon die ersten Quallen gesichtet, wird wohl wieder eine Plage werden, kein Wunder, das Wasser hat in der Lagune schon 29° und ist eigentlich keine Abkühlung mehr. Am Abend sehe ich in der Darsena ein Schlauchboot und mir fällt auf, dass dieses schon seit einem Jahr im Hafen an Land liegt. Eine Nachfrage bei den Jungs vom Hafen ergibt, es gehört MAuro dem Tapezierer. Also kurz mal vorgesprochen und die Absicht bekundet, dass ich es eigentlich haben möchte. Er lässt es aufblasen und wir warten einen Tage, heute Mittwoch war es dann zwar etwas "weicher" aber ich denke es ist eine Ventilsache! Also rein in die Verhandlung, letztendlich wechselt der Gommoni um € 100,00 den Besitzer! Mein Sevylor 270 wurde ja im Bootsverleih Neumayer, in Ossiach, gestohlen. Ohne Beiboot gibt es aber keinen Törn in Kroatien, der beginnt aber am kommenden Samstag, also hatte ich noch einmal Glück!