Schifferlfahrn, essen, trinken - lustig sein !

Schiffstagebuch Grado

Rappitsch 67A
Ossiach
9570
+43.6602722718
scbe12@drei.at

Wasserung der Chicca

27.04.2019 17:55

27.04.2019

Die Sonne lacht vom Himmel, als ich vom
Balkon aufs Meer schaue, dieser Blick ist einfach immer wieder schön, auch hat
sich das Meer wieder beruhigt, die Wellen sind verschwunden. Ich mache mich
gegen 08:30 Uhr auf den Weg in den Hafen, mein Landanschluss muss noch
aktiviert werden, das Kabel welches im Boot verlegt ist und den Innenraum mit
220V versorgt ist leider oxydiert und ich muss neue Klemmen anbringen. Dann
beginnt die Warterei bis der Kran im Einsatz ist, aber heute klappt es
ausgezeichnet und Ricco nimmt die Chicca schon kurz nach 09:00 Uhr an den Haken
und hebt sie ins Wasser. Leider springt der Motor nicht an, durch den Wechsel
des Dieselfilters muss ich erst entlüften, mühsam ist diese Arbeit aber es
lohnt sich, nach ca. 15 Minuten springt er an mein "Murli"! Dann überstelle ich
die Chicca auf meinen Liegeplatz und bring erstmal Ordnung ins Vorschiff, das
gesamte Werkzeug wird wieder verstaut und für den Heimtransport gerichtet. Als
nächstes sind die Fender dran, die Leinen werden kontrolliert und getauscht wo
es erforderlich ist. Dann fahre ich ins Appartement und koche mir wieder ein
Spargelgröstel, nach einem kurzen Mittagsschlaferl geht es in die Marina,
Probefahrt ist angesagt. Zuerst besuche ich Ferdl an seinem Liegeplatz, auf seiner
Chiarina läuft nur ein Motor, Fabrizio ist wieder da und versucht das Problem
zu lösen. Ich fahre nach Barbana, zu meiner Lieblingsinsel und genieße den
Frieden, die Sonne und den wolkenlosen Himmel. Leichtes Donnern lässt mich
zurück fahren, die Chicca wird im Heimathafen vertaut und ich treffe mich mit
Fam. Hohenwarter im Key West auf ein Glaserl. Sie sind bis Montag in Grado und
wir wollten uns treffen. Nachdem die Wetterprognosen für Sonntag und Montag
alles andere als rosig sind, werde ich morgen Sonntag mit ferdl nach Hause
fahren und am Dienstag dann wieder kommen.