Schifferlfahrn, essen, trinken - lustig sein !

Schiffstagebuch Grado

Rappitsch 67A
Ossiach
9570
+43.6602722718
scbe12@drei.at

"Wolkenlos" in Grado

18.04.2015 18:46

Wolkenlos (alleine) geniesse ich die KW 16 in Grado, Rad'ln steht am Programm, die Fitness sollte wieder besser werden. Nach den 34 Skitagen im Winter 2014/2015 sollte nun auch das Radtraining wieder angekurbelt werden. Die erste Tour schlägt sich gleich mit 74 km zu Buche, als ich nach fast 4 Stunden zurück komme bin ich fixifoxi und brauche ein Mittagsschlaferl. Am späten Vormittag kommen Christian, Seppi und Gerhard nach Grado, ich treffe sie am Nachmittag beim arbeiten am Boot, Gerhard macht alleine eine Radltour. Am Abend versuchen wir ein Lokal zu finden (Agriturismo) um die Speicher wieder zu füllen. Von 6 Lokalen die wir im Hinterland von Grado anfahren, hat eines nur geöffnet - alla Rosta - in Terzo di Aquleia. Wir lassen uns verwöhnen, Pasta bzw. Gniocci, dann Wildschwein, Kotelett bzw. Frico, jeder geniesst was er möchte, und das zu einem vernünftigen Preis! Danach Schlummertrunk dann Bettruhe.

Dienstag fahre ich mit der Chicca und Gerhard nach Barbana, Sepp und Christian polieren die "Marina", es ist sehr windig und eigentlich nicht sehr warm. Nach dem Mittagspäuschen gibt es wieder eine Radltour mit Sepp und Gerhard. Das "Kirschblüten Rennen" rund um Barbana wird gefahren. Keinen einzigen Kilometer gibt es OHNE Gegenwind, anstrengend, Gerhard spürt es am Schlimmsten. Abends dann eine kleine Stadtrunde, viele Lokale haben geschlossen, beim Patriarchen und unserem Pino bekommen wir was wir brauchen!

Mittwoch bin ich wieder alleine mit dem Rad unterwegs, Gerhard und Sepp fahren wieder nach Kärnten, Christian bastelt noch an seinem Boot. Nach der Radtour gibts Servicearbeiten an der Chicca. Der Wassertank wird gefüllt, beim Tapezierer lasse ich 2 Klettbänder an den Seitenteilen nachträglich aufnähen, 2 Klampen für die Chicca kaufe ich bei Malussi. Am Abend treffe ich mich mit Constanze und Gerhard aus Ossiach zum Sonnenuntergang an der Promenade, dann gibts ein Achterl in der Filomena Bar.

Gemeinsame Radtour mit Constanze (und ihrem E Bike) und Gerhard (Parenzana Kollege vom Vorjahr) machen wir eine Tour im Hinterland von Grado, sind gut 3,5 Stunden unterwegs. Um 12:30 Uhr Leinen los und ab nach Porto Buso mit der Chicca, wir sind "fame" und freuen uns auf Mauro. Bei einer Kontrolle von Ölstand und Kühlermittelstand in Porto Buso bemerke ich, dass der Deckel vom Kühler fehlt - verschwunden, nicht zu finden. Also ein Provisorium mit Gummihandschuhe, Wettex und Kabelbinder erstellt, dass wir die Heimreise antreten können. Es folgt ein Ritt übers Meer zurück nach Grado. Die Lagune hat wieder Tiefststand und der Weg übers Meer erscheint mir besser. Leider haben wir Wellen bis zu 2 Meter, einen Scirocco mit 4 Bft und es beutelt die Chicca ganz schön durcheinander. Aber wir schaffen es in knapp 1 1/2 Stunden nach Grado, sind aber froh dass der Ritt zu Ende ist. Gerhard und Constanze verabschieden sich, sie fahren wieder nach Ossiach, mit Christian machen wir noch einen Stadtbummel.

Freitag ist das Wetter plötzlich trüb und regnerisch, es tröpfelt schon seit ca. 04:30 Uhr, immer mal Stärker und wieder Weniger. Gute Gelegenheit die Chicca zu checken und das nächste Maleur ist präsent. Wasser Diesel Gemisch im Vorschiff ! Nicht wenig, an die 5 Liter entferne ich mit Küchenkrepp aber es kommt immer wieder was nach. Um endlich klarheit zu bekommen wo das herkommt baue ich die Wasserpunmpe aus, die Gas Kartusche wird entfernt und die Spüle wird ebenfalls ausgebaut. So habe ich die Möglichkeit die Ursache zu suchen, und endtecke Steuerbord unter dem Tank einen Stau aus Wasser und Diesel. Dieser ist aber uralt und durch den Ritt über die Wellen ist er über eine Trennwand ins Vorschiff vorgedrungen. Habe nun die Trennwand ausgebaut und alles trocken gelegt. In der kommenden Woche werde ich kontrollieren ob wieder Wasser und/oder Diesel nachgeronnen sind. A Boot is wia Baustell !

Samstag regenet es schon seit den frühen Morgenstunden, ich mache nach dem Frühstück einen Marktbummel, treffe Bruno und Nora, ehemalige Bootsnachbarn aus der Marina San Marco. Gegen 11:00 Uhr holt mich Michael, unser Bootskumpan aus Wolfsberg ab und nimmt mich mit nach Villach. Eine Woche wolkenlos ist vorrüber, nächste Woche kommen wir wieder zu Zweit nach Grado, für die restlichen 14 Tae im April.